Beispiele

Das Application Framework Zikula liefert die Basis für eine Vielzahl veschiedener Anwendungsgebiete. Je nachdem, mit welchen Erweiterungen es kombiniert wird, entsteht entweder ein CMS, ein Blog oder eine komplett auf I­hre Anforderungen zugeschnittene Lösung.

Klassischerweise wird Zikula für Community-Seiten und Portal-Systeme eingesetzt. Neue Technologien wie Doctrine 2 oder ein flexibles Event-System führen jedoch derzeit zu einem Trend, der erkennen lässt, dass Zikula zunehmend auch für Business-Applikationen im Intranet und Anbindungen an externe Bibliotheken, Schnittstellen oder Web Services verwendet wird.

In dieser Sektion finden Sie Beispiele für verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Während Sie in der Demo-Installation das Grundsystem ausprobieren und kennenlernen können, zeigen verschiedene Referenzen das Potential anhand einiger deutschsprachiger Webseiten. Tests, Meinungen und Berichte seitens der Presse können Sie im Pressespiegel nachlesen.

Einen ersten Eindruck kann man auch in Form von Videos erhalten, die wir in unserem Handbuch (“Video-Tutorials„) sammeln.

Hier ein kleiner Vorgeschmack zur Installation und Inbetriebnahme eines Zikula-Internetauftritts:

05. August 2017: Zikula 1.5.0 und 2.0.0 erschienen

Der Zikula-Core wurde in der Version 1.5.0 veröffentlicht. Im Vergleich zu Zikula 1.4.6 wurden zahlreiche Verbesserungen vorgenommen und auch eine Reihe neuer Features eingepflegt. Zum Beispiel kann nun die Workflow-Komponente von Symfony verwendet werden und mit dem integrierten OAuth-Modul ist es möglich, sich an einer Zikula-Seite über Facebook, GitHub, Google oder LinkedIn anzumelden. Das Hook-System wurde überarbeitet und ist nun noch einmal deutlich flexibler. Eine detaillierte Liste der Neuerungen findet sich auf der Release-Seite. Zikula 1.5 ist eine LTS Core-Version, wird also noch eine ganze Zeit lang unterstützt.

Zeitgleich steht nun auch Zikula 2.0.0 zur Verfügung. Dieses ist funktional identisch zu 1.5.0 bis auf zwei wesentliche Änderungen: Erstens basiert Zikula Core-2.0 nicht mehr auf Symfony 2.8, sondern auf Symfony 3.3. Zweitens wurde der Legacy-Support komplett entfernt. Module funktionieren also nur unter Zikula 2.0.0, wenn sie keine veralteten Funktionen mehr verwenden. Auch für Zikula 2 gibt es eine Release-Seite auf GitHub.

Die 1.5.x-Serie wird parallel zur 2.0.x-Serie weiter mit Fehlerkorrekturen versorgt. Das heißt, alle Bugfixes werden sowohl in 1.5.x als auch in 2.0.x eingefügt. Die Core-Entwickler beabsichtigen, auch zukünftige Point-Releases zeitgleich durchzuführen. Neue Features wird es hingegen erst in Zikula 2.1.0 geben.