Support

Die Flexibilität und Anpassbarkeit von Zikula bringt insbesondere zu Anfang eine gewisse Komplexität mit sich. Obwohl offene und verbreitete Standards (wie etwa Smarty) verwendet werden, beinhaltet ein tiefgehender Einstieg auch einen entsprechenden Lernaufwand. Um diesen zu reduzieren, pflegt die Zikula Community eine Wiki-Dokumentation, die neben dem eigentlichen Handbuch auch Informationen zu verschiedenen Erweiterungen, einen Einstieg in die Entwicklung und verschiedene Tutorials abdeckt.

Antworten auf alle weitergehenden Fragen finden Sie indes im getrennten Internetauftritt Support- und Community, in welchem natürlich auch anregende Diskussionen willkommen sind. Auf der Support-Seite existieren noch weitere Angebote wie beispielsweise Empfehlungen für Drittmodule. Damit gewinnen Sie schnell Orientierung und können sich darauf konzentrieren Ihre Ziele zu verfolgen.

Haben Sie erst einmal einige Probleme gelöst und die ersten Erfolge erzielt, möchten Sie vielleicht der Community etwas zurück geben. Auch wenn Sie kein Programmierer sind, können Sie sich dennoch auf vielerlei Arten engagieren.

Sind Sie kein Freund der Handarbeit und möchten die Umsetzung Ihres Projektes einem auf Zikula spezialisierten Anbieter überlassen, finden Sie unter Dienstleistungen eine Liste ausgewählter Unternehmen.

05. August 2017: Zikula 1.5.0 und 2.0.0 erschienen

Der Zikula-Core wurde in der Version 1.5.0 veröffentlicht. Im Vergleich zu Zikula 1.4.6 wurden zahlreiche Verbesserungen vorgenommen und auch eine Reihe neuer Features eingepflegt. Zum Beispiel kann nun die Workflow-Komponente von Symfony verwendet werden und mit dem integrierten OAuth-Modul ist es möglich, sich an einer Zikula-Seite über Facebook, GitHub, Google oder LinkedIn anzumelden. Das Hook-System wurde überarbeitet und ist nun noch einmal deutlich flexibler. Eine detaillierte Liste der Neuerungen findet sich auf der Release-Seite. Zikula 1.5 ist eine LTS Core-Version, wird also noch eine ganze Zeit lang unterstützt.

Zeitgleich steht nun auch Zikula 2.0.0 zur Verfügung. Dieses ist funktional identisch zu 1.5.0 bis auf zwei wesentliche Änderungen: Erstens basiert Zikula Core-2.0 nicht mehr auf Symfony 2.8, sondern auf Symfony 3.3. Zweitens wurde der Legacy-Support komplett entfernt. Module funktionieren also nur unter Zikula 2.0.0, wenn sie keine veralteten Funktionen mehr verwenden. Auch für Zikula 2 gibt es eine Release-Seite auf GitHub.

Die 1.5.x-Serie wird parallel zur 2.0.x-Serie weiter mit Fehlerkorrekturen versorgt. Das heißt, alle Bugfixes werden sowohl in 1.5.x als auch in 2.0.x eingefügt. Die Core-Entwickler beabsichtigen, auch zukünftige Point-Releases zeitgleich durchzuführen. Neue Features wird es hingegen erst in Zikula 2.1.0 geben.